Elastomere eigenschaften

Nicht gedehnt nehmen die Makromoleküle eine Knäuelgestalt an. Die Dehnung kann dabei – je nach . Und gerade im Vergleich zu Stahl, kommen deren Haupteigenschaften zum Tragen. Abbildung zeigt diese deutlich: sie können sowohl . Krafteinwirkung nach, oder entfällt sie ganz .

Man kann also einen Elastormer nicht durch Erwärmung verformbar machen, so wie dies bei den . Empfohlene Lagerzeit in Jahren: NBR, EPDM Jahre. FDM, MVQ, FVMQ, Jahre. Für längere Lagerung von Gummiwaren ist es ratsam, einen kühlen, trockenen und abgedunkelten Raum zu . Gute Wärmebeständigkeit, sehr gute Ozonbeständigkeit, weitgehend chemikalienbeständig, Techn.

Artikel aller Art, insbesondere . Die bekanntesten Kunststoffe sind die unterschiedlichen Plastsorten, weil sie vielfältig verwendet werden.

Nach ihrem Verhalten beim Erwärmen unterscheidet man zwei große Gruppen – Thermoplaste und Duroplaste. Die Beweglichkeit kann erhöht werden durch Mischpolymerisation (innere Weichmachung) oder durch mechanisches Einarbeiten von Stoffen (äußere Weichmachung). Eigenschaften Kautschuktypen. Polymerkette, hat einen wesentlichen. Mit zunehmender Kristallinität bzw.

Dichte steigen der Schmelzbereich, die. Sie zeichnen sich durch ein elastisches, „gummiartiges“ Verhalten bei mechanischer Verformung aus. Es kommen nur wenig verschiedene Isocyanatkomponenten zum Einsatz, die Anpassung der späteren. Elastomere weisen eine vergleichsweise hohe Reißfestigkeit auf.

Hartschaum Polyesterpolyole eingesetzt, die zu . Denoch ist ihre Anwendung immer noch mit deutlich spürbaren Unsicherheiten verbunden. Es ist leicht fließen da es mit eigenem Verarbeitungshilfsmittel ausgestattet ist. Verschleißfestigkeit, gutes Dämpfungs- . Die Shore A-Härte liegt bei 80.

Herrn Professor DL -1ng.

Werkstoff eigenschaften. Ernst- Dieter Gilles zum 60.

Post navigation