Kunststoff kurzzeichen

Nomenklatur nach ISO: TE-( PEEST. FHF. Polyesterester. Nomenklatur nach ISO: TE-(PESTEST). APE, Aromatische Polyester. ASA, Acrylester-Styrol-Acrylnitril. Kurzzeichen , IUPAC-Name, Markenname. CN, Cellulosenitrat, Zelluloid.

COC, Cyclo-Olefin- Copolymere. CR, Chloropren-Kautschuk, Neopren. CSM, chlorsulfoniertes Polyethylen. Zur Kennzeichnung besonderer Eigenschaften innerhalb einer Kunststoffklasse können nach einem Bindestrich weitere Buchstaben folgen.

Kunststoff -Schweiz ist das Kunststoff Portal der Schweiz und bietet eine interessante und aktuelle Internet-Plattform der Schweizer Kunststoff Branche an. Teil Verstärkte Reaktionsharz-Formmassen –. Je nach Art der Bestandteile und des Herstellverfahrens können .

ASE, Alkylsulfonsäureester. AU, Polyester-Urethan-Kautschuk. AXS, Acrylnitril- Ethylen-Propylen-Styrol-Copolymere (vgl. AES). BBP, Benzylbutylphthalat. BDMA, Butandiol-4-di-methacrylat. BDP, Butyldecylphthalat. BFE, Bromtrifluorethen-Polymere. BFK, Borfaserverstärkte Kunststoffe.

Die nachfolgende Tabelle 1. Nachstehend werden zum besseren Verständnis einige wichtige chemische Grundbegriffe erläutert. Kunststoffspezifische Definitionen werden auch im Textzusammenhang dargelegt. Polyvinylchlori PVC – Gesundheits- und umweltgefährdender Kunststoff.

Dieser Kunststoff ist sehr verbreitet aber auch sehr . Acronymns für Kunststoffmaterialien. Online bestellen bei Professionelle Plastics.

ACM, Acrylester-kautschuk, NC, Nitrocellulose. ABS, Acrylnitril-Butadien-Styrol, NBR, Nitrilkautschuk. AES, Acrylnitril-Ethylen-propylen-Styrol, NK, Naturkautschuk. AFK, Asbestverstärkter Kunststoff .

Post navigation